Bezirksregierung Arnsberg

Die Bezirks­re­gie­rung als Arbeitgeber

Wer sind wir?Eine Kurz­vor­stel­lung
Was wäre, wenn …

… nie­mand die Qua­li­tät von Medi­ka­men­ten über­wa­chen wür­de?
… die Umset­zung des Arbeits­schut­zes nicht mehr kon­trol­liert wird?
… kei­ner Bom­ben aus alten Zei­ten ent­schär­fen würde?

Dann könn­te eini­ges schief gehen. Aber dafür — und für noch viel mehr — sind wir da.

Unse­re Exper­tin­nen und Exper­ten küm­mern sich um die Umset­zung von Geset­zen und För­der­maß­nah­men. Von Dort­mund bis Win­ter­berg. Von Sie­gen bis Lipp­stadt. Sie koor­di­nie­ren Flücht­lings­strö­me und orga­ni­sie­ren die gerech­te und fai­re Ver­tei­lung von Leh­rern. Sie über­prü­fen die Was­ser­qua­li­tät in Seen und Bächen und för­dern den Aus­bau lebens­wer­ter Innen­städ­te. Mit ins­ge­samt ca. 1750 Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen aus den ver­schie­dens­ten Berufs­grup­pen — von IT-Leu­ten über Sachbearbeiter/innen, Juristen/innen, Lehr­kräf­ten, Markscheider/innen, Ingenieure/innen der ver­schie­dens­ten Fach­rich­tun­gen bis zu Bombenentschärfern/innen — ist der öffent­li­che Dienst wohl einer der viel­sei­tigs­ten Arbeit­ge­ber. Die Auf­ga­ben sind umfas­send und die Her­aus­for­de­run­gen groß. Jeden Tag. Aber genau dafür gibt es die Bezirks­re­gie­rung Arnsberg.

War­um wir?
Die gro­ßen Schlag­wor­te der moder­nen Arbeits­welt sind für uns kei­ne Fremd­wor­te, son­dern Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten. Eine aus­ge­wo­ge­ne Work-Life-Balan­ce fin­den Sie bei uns schon lan­ge; genau­so wie fle­xi­ble Arbeits­zei­ten, die unter­schied­lichs­ten Teil­zeit­mo­del­le und Home-Office. Gesund­heit am Arbeits­platz wird bei uns eben­falls groß geschrie­ben: Betriebs­sport­grup­pen, sozia­le Ansprech­part­ner, Vor­trä­ge zur Ernäh­rung oder der rich­ti­gen Kör­per­hal­tung am Arbeits­platz, eine Gesund­heits­wo­che aber auch Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen gehö­ren zum Reper­toire des BGM (Behörd­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment).Wir bie­ten:

  • einen siche­ren Arbeitsplatz
  • ein durch­dach­tes Mentoringkonzept
  • hel­fen­de Kol­le­gin­nen und Kollegen
  • fach­li­che sowie per­sön­li­che Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • regel­mä­ßi­ge Wech­sel der Aufgabengebiete.

War­um hier?
Der Stand­ort Arns­berg hat viel zu bie­ten! Im Her­zen des Sauer­lan­des zu arbei­ten, bedeu­tet qua­si dort zu arbei­ten, wo ande­re Urlaub machen. Dank guter Infra­struk­tur ver­liert man hier aus dem Arns­ber­ger Wald trotz­dem nicht den Anschluss an die „wei­te“ Welt. Ganz im Gegen­teil: ein Groß­teil der „wei­ten“ Welt ver­bringt sei­ne Frei­zeit hier vor Ort, da die Regi­on ganz her­vor­ra­gend ange­bun­den und damit auch erreich­bar ist.
Arns­berg ist leben­dig und zudem Viel­falt pur: Hier fin­den nicht nur mehr als 73.000 Men­schen aus ins­ge­samt 110 Natio­nen ihre Hei­mat, son­dern auch neun (!) welt­markt­füh­ren­de Unter­neh­men sowie das Shop­ping­zen­trum des Sauer­lan­des mit der Nehei­mer Innen­stadt ihren Sitz.
Als füh­ren­des Ver­wal­tungs- und zugleich größ­tes Jus­tiz­zen­trum des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len bie­tet die Stadt zudem in ihrem Umkreis auch jede Men­ge Frei­zeit-Facet­ten: Ski fah­ren, Ent­span­nen an einem der zahl­rei­chen Bade­se­en, Rei­ten und Wan­dern in den Tie­fen der Wäl­der, Down­hill fah­ren mit dem Moun­tain­bike, Segel­flie­gen, Fei­ern beim Dies Inter­na­tio­na­lis, auf einer der schö­nen Berg­hüt­ten oder der Soes­ter „Aller­hei­li­gen­kir­mes“, der War­stei­ner Mont­gol­fia­de oder einem der vie­len Schüt­zen­fes­te vor Ort, Jubeln oder Wei­nen beim Cham­pions-League-Spiel im BVB-Sta­di­on oder beim Public Viewing mit dem größ­ten BVB-Fan­club der Welt eben­so wie bei EM‘s und WM‘s auf der Win­ter­ber­ger Bobbahn.

Und das Bes­te: Alles ist nur einen Kat­zen­sprung vom Arbeits­platz ent­fernt und größ­ten­teils auch mit dem ÖPNV ganz her­vor­ra­gend zu erreichen.

Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe e. V.

Deine Ausbildung. Dein Studium.

Das bib Inter­na­tio­nal Col­le­ge berei­tet dich in den Berei­chen Infor­ma­tik, Wirt­schaft, Medi­en­de­sign, Game Art & Design und Game Deve­lo­p­ment opti­mal auf das Berufs­le­ben vor. Bei uns absol­vierst du eine pra­xis­ori­en­tier­te Aus­bil­dung und hast die Opti­on auf ein Bachelor-Studium.

Das zeichnet das bib International College aus

Neben unse­ren Dozen­ten ste­hen dir an den bib-Stand­or­ten Ber­gisch Glad­bach und Pader­born auch kom­pe­ten­te Stu­di­en-Coa­ches zur Sei­te, die dich indi­vi­du­ell för­dern. Abseits des Unter­richt bie­ten wir dir diver­se Work­shops und AGs wie z. B. e‑Sports, Kunst, Poker, Film/Theater und vie­les mehr an.
Pro­jekt­pha­sen bei nam­haf­ten Part­ner­un­ter­neh­men sor­gen für eine pra­xis­na­he Aus­bil­dung. Dabei steht dir moderns­tes Equip­ment wie ein Game-Lab, Audio- und Foto­stu­dio, Pro­jekt­räu­me, E‑Labor, 3D-Dru­cker und Com­pu­ter-Pools zur Verfügung.

Ausbildungen und Studienoptionen

Legen­de:
* Zugangs­vor­aus­set­zung: Mitt­le­rer Schulabschluss
** Zugangs­vor­aus­set­zung: Fach­ab­itur (Schu­li­scher Teil), Abitur

Game
Game Artist*
Game Developer*
Game Desi­gner – Opti­on: Bachelor**
Game Deve­lo­per – Opti­on: Bachelor**
Game Artist – Opti­on Bachelor**

Medi­en­de­sign
Mediendesigner*
Medi­en­de­si­gner – Opti­on: Bachelor**

Infor­ma­tik
Tech­ni­scher Informatiker*
Infor­ma­ti­ker – Opti­on: Bache­lor** (Ver­tie­fun­gen: Web & Mobi­le Deve­lo­p­ment oder Soft­ware Development)
Medi­en­in­for­ma­ti­ker – Opti­on: Bachelor**
Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker – Opti­on: Bachelor**

Wirt­schaft
Mar­ke­ting Mana­ger – Opti­on: Bache­lor** (Ver­tie­fun­gen: Online Mar­ke­ting, Event)

Kon­takt­da­ten:
bib Inter­na­tio­nal College
Fürs­ten­al­lee 5
33102 Paderborn

Ansprech­part­ner:
Frank Lammersen
Fon: 05251 301 01